Wirbelsäule


Wirbelsäule

Wirbelsäule, Rückgrat (Spina dorsi), beim Menschen senkrecht gelagerte, leicht S-förmig gebogene Knochensäule, welche die Grundlage des Rumpfes bildet, den Kopf trägt, sich auf das Becken stützt und aus 24 Wirbeln (Vertebrae, 7 Hals-, 12 Brust-, 5 Lendenwirbeln), dem Kreuz- und Steißbein besteht [Tafel: Skelett I, 1, 4-7, 9, 10]. Die Wirbel bestehen jeder aus einem soliden zylindrischen Wirbelkörper, einem spangenartigen Knochenbogen (Wirbelbogen), den zur Seite gelegenen Querfortsätzen und den nach hinten zu liegenden Dornfortsätzen; sie umschließen den Wirbelkanal, der das Rückenmark enthält. Die W. ist in ihrer knorpligen Grundlage (der Wirbelsaite oder Chorda dorsālis) im Embryo frühzeitig vorhanden. Je nachdem die Tiere eine W. haben oder nicht, werden sie in Wirbellose Tiere (s.d.) oder Wirbeltiere (s.d.) eingeteilt. Die Wirbelsäulenverkrümmungen, meist durch falsche Gewöhnung und übermäßige Anstrengung der Rückenmuskeln erzeugt, sind: Verkrümmung nach der Seite (Skoliose), nach vorn (Lordose, Senkrücken), meist zum Ausgleich einer Kyphose als Kompensationslordose, und nach hinten (Kyphose, Höcker, Buckel), fast stets Folge kariöser Entzündung und Verschwärung der Wirbelknochen (s. Pottsches Übel). Behandlung (muß frühzeitig beginnen): Massage, Heilgymnastik, Anlegen von Stützapparaten. – Vgl. Alexander, »Entwicklung der knöchernen W.« (1906).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wirbelsäule — Wirbelsäule …   Deutsch Wörterbuch

  • Wirbelsäule — des Menschen (von links gesehen) Farblegende: Halswirbel (Pars cervicalis) …   Deutsch Wikipedia

  • Wirbelsäule — (Rückgrat, Columna vertebralis, auch Spina dorsalis), die beim Menschen senkrecht stehende, leicht S förmig gekrümmte, bei den übrigen Wirbeltieren mehr oder weniger geneigte oder horizontale Knochensäule, die den Schädel trägt. Sie dient dem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wirbelsäule — od. Rückgrath, heißt im menschlichen Körper die schlangenförmig gebogene knöcherne Säule, die aus 26 unpaarigen Knochen (Wirbeln) gebildet wird und die knöcherne Grundlage des Rumpfes bildet. Nach den Körpertheilen, zu denen die Wirbel gehören,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wirbelsäule — Wirbelsäule, dorsal des Darms liegende, aus segmental angeordneten ⇒ Wirbeln aufgebaute Längsachse des Innenskeletts der Wirbeltiere; stellt das höchste Entwicklungsstadium des ⇒ Achsenskeletts dar. Die W. entwickelt sich aus der Chorda dorsalis… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Wirbelsäule — Rücken; Rückgrat * * * Wir|bel|säu|le [ vɪrbl̩zɔy̮lə], die; , n: aus miteinander verbundenen Wirbeln (2) und dazwischenliegenden Bandscheiben gebildete Achse des Skeletts bei Menschen und höher entwickelten Tieren: dieser Stuhl unterstützt die… …   Universal-Lexikon

  • Wirbelsäule — die Wirbelsäule, n (Mittelstufe) miteinander verbundene Knochen auf der Rückseite des Körpers, Rückgrat Beispiele: Beim Sprung ins Wasser hat er sich die Wirbelsäule gebrochen. Sie hat eine Verbiegung der Wirbelsäule …   Extremes Deutsch

  • Wirbelsäule — Rückgrat. * * * Wirbelsäule,die:⇨Rückgrat(1) WirbelsäuleRückgrat …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Wirbelsäule — stuburas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Kaulinė kūno ašis, susidedanti iš 33–34 dalmenų – slankstelių, kuriuos į tamprų stiebą jungia sąnariai ir raiščiai. Suaugusio žmogaus stuburo ilgis apie 70–75 cm (45% kūno ilgio).… …   Sporto terminų žodynas

  • Wirbelsäule — Wịr·bel·säu·le die; meist Sg; eine Reihe von Knochen, die beweglich miteinander verbunden sind und den Rücken bilden ≈ Rückgrat || Abbildung unter ↑Skelett …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache